Kategorien
Allgemein Bezirk Veranstaltungen

Gut besuchte GV am 05. Februar 2016

Präsident Andreas Kälin durfte im Restaurant Bären eine erstaunlich grosse Mitgliederzahl begrüssen. Auch die Tatsache, dass einige junge und neue Mitglieder anwesend sind, ist hocherfreulich. Nach dem feinen, durch die Crew des Restaurant Bären, vorzüglich zubereiteten, Spaghetti Plausch folgt der geschäftliche Teil mit den üblichen Traktanden.

Einsiedler Anzeiger vom 12. Februar 2016

Regierungsrat Othmar Reichmuth, und die beiden für den Regierungsrat kandidierenden Andreas „Theo“ Meyerhans und Michael Stähli beehrten die GV mit ihrer Anwesenheit.Begr_Amh

Für die Wahlen vom 30. März bestens gerüstet

Mit Regierungsrat Othmar Reichmuth, bisher, Andreas „Theo“ Meyerhans und Michael Stähli, neu, ist ein profiliertes, bewährtes und zukunftsorientiertes Trio bereit, im Schwyzer Regierungsrat Verantwortung zu übernehmen. Ebenso kompetent und mit ausgewiesenen Persönlichkeiten präsentiert sich die Einsiedler Kantonsratskandidatur. Mit Simon Stäuble, Albin Fuchs und Hildegard Berli-Kälin, bisher sowie Beat Gassmann-Sollberger, Anna Zehnder-Nussbaumer, Markus Fuchs, Sandra Hensler-Kälin, Andreas Kälin und Ruth Villiger-Portmann, neu.

Reichmuth_StaehliAuch Nationalrat Alois Gmür ist zuversichtlich

Alois Gmür zeigt sich hocherfreut über die grosse Teilnehmerzahl an der Generalversammlung und deutet dies als Zeichen, dass die CVP Einsiedeln bestens funktioniert. Für die Wahlen vom 20. März ist er guten Mutes, weil die CVP mit hervorragenden Listen aufwarten kann. Und dies für die Kantonsratswahlen wie auch für die Regierungsratswahlen. Gmür betont die Wichtigkeit, die CVP-Listen bei den Wahlen nicht mit Personen anderer Parteien zu versehen, weil dadurch viele Parteistimmen verloren gehen. Wenn Änderungen angebracht werden auf den Listen, dann sollten diese nur durch parteiinterne Personen ergänzt werden.

Eher ruhiges, aber dennoch intensives Jahr

Aus dem Jahresrückblick des Präsidenten geht hervor, dass es zwar auf politischer Ebene ein eher ruhiges jedoch trotzdem intensives Jahr war. Einige Vorstandssitzungen, Mitglieder- und Delegiertenversammlungen sowie Vereinsanlässe galt es vorzubereiten und durchzuführen. Nicht zuletzt auch die Kandidatensuche und Vorbereitungen für die Kantonsratswahlen, welche durch den Wahlausschuss unter der Leitung von Altpräsident Benno Kälin reibungslos funktioniert, sind herausfordernd. Ein Höhepunkt für die Einsiedler CVP ist die Wiederwahl am 18. Oktober 2015 von Alois Gmür in den Nationalrat. Auch die rege Teilnahme am wieder eingeführten und durch Ruth Villiger hervorragend organisierten „Stammtisch“, jeweils am ersten Samstag im Monat, darf positiv bewertet werden.

Unter dem Traktandum Wahlen gibt es zwei Veränderungen. Die bereits seit einigen Monaten als Kassierin wirkende Jeannine Kälin wird unter Applaus zur Kassierin gewählt. Beat Vettor tritt nach langjähriger Tätigkeit im Vorstand zurück. Sandra Hensler-Kälin, Kandidierende für den Kantonsrat, kann neu als Kantonale Delegierte gewonnen werden.

Andreas Kälin dankt dem Vorstand und allen welche die CVP und ihn im vergangenen Jahr tatkräftig unterstütz haben. Ein grosser Dank auch allen Mandatsträgern auf regionaler, kantonaler und eidgenössischer Ebene für den unermüdlichen Einsatz zugunsten unserer Bevölkerung.

Interessante Wettbewerbsfrage

Gegen 2200 Uhr konnte Andreas Kälin die Versammlung schliessen und es blieb noch etwas Zeit für tiefgründige politische Diskussionen. Zum Schluss durfte der traditionelle Wettbewerb mit der Schätzfrage „Wie viele Tonnen Abfall hat der Bezirk Einsiedeln im 2015 eingesammelt“ nicht fehlen und die Kassierin Jeannine Kälin schritt den auch gleich zur Tat. Den Sponsoren und Stiftern der zahlreichen und attraktiven Preisen sei bestens gedankt.

Kategorien
Allgemein Bezirk Wahlen

Wahlkampf lanciert

Die CVP Einsiedeln schickt an der Nominationsversammlung vom Donnerstag 07. Januar 2016 eine kompetente und ausgewogene Kandidatengruppe ins Rennen für die Kantonsratswahlen vom 20. März 2016.

Mit den bisherigen Dr. Simon Stäuble, Albin Fuchs und Hildegard Berli-Kälin wird die 9er Liste mit ausgewiesenen und erfahrenen Persönlichkeiten angeführt. Auch die neuen Kandidaturen mit; Ruth Villiger, Beat Gassmann, Andreas Kälin, Anni Zehnder, Sandra Hensler und Markus Fuchs sind bekannte Gesichter mit viel Erfahrung und guten Kenntnissen der lokalen Politik und der Anliegen unserer Bevölkerung.

Vier Frauen kandidieren für die CVP

Die CVP wird alles daran setzen die drei bisherigen Sitze auch unter dem neuen Wahlmodus zu halten.

RR_Wahl


Kategorien
Allgemein

Frohe Festtage

Die CVP Einsiedeln wünscht besinnliche und erholsame Festtage, ein guter Rutsch ins neue Jahr und viel Glück und gute Gesundheit im 2016.Für die aktive Teilnahme an den Parteiveranstaltungen und am politischen Geschehen während des ausklingenden Jahres danken wir bestens.

Wir hoffen, auch im 2016 auf tatkräftige Unterstützung und viele zielführende Diskussionen.

Ein Kernthema werden die Wahlen sein. Wir sind zuversichtlich, mit kompetenten Persönlichkeiten in den Wahlkampf steigen zu können.

Bereits schon am 28. Februar 2016 hat das Volk, auf regionaler, kantonaler und Eidg. Ebene über richtungsweisende Vorlagen zu befinden.

Kategorien
Allgemein Bezirk Veranstaltungen

Erfreuliche Beteiligung am Stammtisch vom 05. Dezember 2015

Die Organisatorin Ruth Villiger durfte sich freuen über die zahlreichen Gäste am Stammtisch. Einmal mehr, war auch „Hotel auf dem Einsiedlerhofareal resp. Baurechtsvertrag“ ein Thema.

Wirtschaftsförderer Peter Beutler und Bezirksrat Geri Villiger stellen die Kernpunkte des Baurechtsvertrages mit der Firma Eberli AG vor. Der Vertrag scheint eine solides Werk zu sein und die Investorenfirma ein seriöses und erfahrenes Schweizer Unternehmen.

Fragen, wie; ist es Aufgabe des Bezirkes ein Hotelprojekt zu unterstützen, bringt ein Hotel für Einsiedeln resp. wirtschaftlich genug, etc. werden diskutiert.

Zusammenfassend folgende Fakten:

  • Es macht den Anschein, dass das „Balser Modell“ zu wenig bekannt ist.
  • Ein Hotel kann längerfristig einiges bringen bezüglich Tourismus, Arbeitsplätze, Steuereinnahmen, etc. und der Fokus darf nicht nur auf den „Baurechtszins“ gerichtet sein.
  • In Einsiedeln ist ein Hotel im geplanten Segment notwendig, aus touristischen Gründen wie auch um grössere Veranstaltungen (Delegiertenversammlungen, Sportanlässe, etc.)  durchführen zu können.
  • Die in der Botschaft des Bezirksrats abgebildeten Zahlen sind gem. Peter Beutler realistisch und bezüglich Ertrag eher nach unten angepasst.
  • Der Bezirksrat ist überzeugt mit dem Baurechtsvertrag und dem Hotelprojekt auf dem richtigen Weg zu sein.
  • Auch die Bedürfnisse der Kath. Kirchgemeinde werden abgedeckt.
  • Namhafte Einsiedler Hotelier wie Maja und Werner Hübscher sind überzeugt vom Hotelprojekt.
  • Die Grundsatzfrage ist, wollen wir in Einsiedeln ein gutes Hotel an bester Lage oder soll da irgendetwas anderes realisiert werden?
Auch innerhalb der CVP gehen die Meinungen auseinander. Die Parteiversammlung vom Mittwoch 25. November 2015 hat jedoch grossmehrheitlich dem Baurechtsvertrag zugestimmt und unterstützt somit auch den Bezirksrat.
Kategorien
Allgemein Bezirk

Einsiedlerhof bietet viel Gesprächstoff

An der Parteiversammlung vom Mittwoch 25. November 2015 im Hotel Drei Könige wird primär die Botschaft des Bezirksrats für die Bezirksgemeinde vom 07. Dezember 2015 thematisiert.

Die CVP beschliesst zum Voranschlag 2016, der Investitionsrechnung 2016, dem Steuerfuss 2016, den Nachkrediten 2015 und zu den Sachgeschäften „Baurechtsvertrag Einsiedlerhofareal“ und der Initiative „Abtretung des Gotthardstallareal an die Stiftung Phönix“ sowie der „Erteilung einer Übergangskonzession an die SBB“ die Ja-Parolen.

Zusammenfassung der Parteiversammlung

Kategorien
Bezirk Veranstaltungen

Aktuelle Termine

Parteiversammlung am Mittwoch 25. November 2015, 1915 Uhr im Hotel Drei Könige.

Stammtisch am Samstag 05. Dezember 2015, 0930-1100 Uhr im Restaurant Bären.

Der Stammtisch ist ein öffentlicher Anlass und bietet die Gelegenheit Ideen/Inputs einzubringen und zu diskutieren. Die CVP Einsiedeln freut sich über die Teilnahme aller Interessengruppen. Auch nicht CVP Mitglieder sind herzlich willkommen.

Das Parlament ist komplett und vom 30. November bis am 18. Dezember wird in Bern wieder eifrig und sicher auch im Sinner des Volkes politisiert.

Kategorien
Allgemein Veranstaltungen

Der runde Tisch

Die CVP Einsiedeln lädt ein zum Stammtisch im Restaurant Bären am Samstag 07.11.2015, von 0930-1100 Uhr.

Willkommen sind alle interessieren Personen.

Im Vordergrund steht das Thema „Asyl und Migration„.

Interessiert? -dann schauen Sie rein-

Diverse Medienberichte zum Thema >ea >ea >ea >NZZ >Tagesanzeiger >20minuten

Asyl für Verfolgte statt für Scheinasylanten

Kategorien
Wahlen

Herzliche Gratulation

Mit einem Glanzresultat ist Nationalrat Alois Gmür für eine weitere Ligislatur gewählt worden.

Die CVP ist stolz auf das hervorragende Ergebnis und gratuliert Alois zu diesem Erfolg. Zum Erfolg beigetragen hat nicht zuletzt auch das sehr gute Ergebnis der JCVP.

Leider ist es bei den Ständeratswahlen nicht so gut gelaufen und die zwei CVP-Kandidaten blieben chancenlos. Mit beinahe 15’000 Stimmen erreicht zwar Bruno Beeler ein ansehnliches Resultat.

Auf nationaler Ebene hat sich der prognostizierte Rechtsrutsch bewahrheitet. Es ist zu hoffen, dass es in der Schweiz nicht Richtung „Zweiparteienregierung“ geht. Das wäre äusserst schade und hätte negative Auswirkungen für unser Land.

Die CVP ist bezüglich Wähleranteil resp. Sitzverlusten mit einem blauen Auge davon gekommen, wird jedoch auch in Zukunft, auf regionaler und nationaler Ebene, gefordert sein!

Das hat der Kantonsrat entschieden (Neue Luzerner Zeitung Online, 21.10.15)

Kategorien
Allgemein Veranstaltungen

CVP Stammtisch -ein voller Erfolg-

Die Organisatorin Ruth Villiger und der Präsident Andreas Kälin durften am Samstagvormittag 05. September 2015 eine stattliche Teilnehmerzahl am CVP-Stammtisch begrüssen. Nach mehreren Jahren Unterbruch, wurde der Stammtisch wieder aktiviert.

Nicht etwa das Schulraumkonzept war ein Hauptthema am Stammtisch. In erster Linie wurden die Themen; Flüchtlinge, Asylwesen und Wahlen vom Oktober diskutiert.

Die vollzählig anwesenden, für den Nationalrat kandidierenden, JCVP; Andrea Fehr, Dominik Blunschy, Matthias Kessler und Matthias Schnyder sowie Bernadette Deuber, CVP Frauen Liste 9, stellen sich vor und geben Auskunft über die Beweggründe, sich aktiv an den Wahlen zu beteiligen.

Aus den Diskussionen geht klar hervor, der grosse Flüchtlingsstrom Richtung Europa bewegt die Gemüter und veranlasst diverse Aspekte zu thematisieren. Wie kann seriös beurteilt werden, ob ein Flüchtling wirklich an Leib und Leben bedroht ist oder ob es „ein Wirtschaftsflüchtling“ ist? Auch wird die Meinung vertreten, dass es Kontraproduktiv sei, wenn die Gemeinden den Asylanten Bargeld abgeben, weil ein erheblicher Teil davon oft in das Herkunftsland geschickt werde um dort den Rest der Familien zu unterhalten und/oder weitern Personen die Reise in die Schweiz zu ermöglichen/ finanzieren. Statt Bargeld könnten z. B. Gutscheine, etc. für Einkäufe abgegeben werden.

Nach etlichen interessanten Diskussionen und mit der Genugtuung erfahrene, kompetente sowie ausgewiesene Personen im Rennen für die Wahlen vom 18. Oktober zu haben, wird die Runde gegen Mittag geschlossen.

Der Gastgeber, Urs Schefer, selbst CVP Mitglied und Altbezirksrat bedankt sich für den Besuch der CVP im Bären. Die CVP ihrerseits bedankt sich für das Gastrecht und die vorzüglich Bedienung.

Der nächste Stammtisch findet am Samstag 3. Oktober, ab 0930 wiederum im Restaurant Bären statt.